Ostereier 3 mal anders

Ostereier-mit-Frisur
© silviarita / Pixabay – Ostereier mit Frisur

Ostern steht vor der Tür – und was wäre Ostern ohne die frühlingshafte Deko und bunte Ostereier? Das macht Laune! Doch müssen es immer irgendwelche Eierfarben sein, die man im Laden kauft? Oft gelangt die Farbe ins Ei und wird mitgegessen. Zwar sind Lebensmittelfarben nicht giftig, doch gibt es bessere Alternativen. Drei davon, die auch Kindern Spaß machen, haben wir für euch ausgewählt.

Eier färben – ohne „E“

Syntethische Lebensmittelfarben, die man zum Ostereierfärben kaufen kann, sind zwar nicht giftig, aber unnötig. Oft dringt die Farbe durch die Schale hindurch und schon haben wir Irgendwelche E-Nummern im Bio-Ei. Die Farbstoffe basieren zwar häufig auf natürlichen Inhaltsstoffen, sind jedoch chemisch aufbereitet. Warum probiert ihr dieses Jahr zu Ostern nicht einfach mal die natürliche Alternative aus? Es ist kinderleicht und ein tolles Experiment für Zuhause, das ihr mit euren Kindern durchführen könnt. Der Aufwand ist etwas größer als bei den handelsüblichen Eierfarben, dafür aber bleibt euer Bio-Ei ein Bio-Ei.

Das folgende Youtube-Video zeigt euch, wie man beim Eierfärben tolle Blautöne aus Rotkohl erzeugen kann. Ihr braucht dazu lediglich:

  • weiße und braune Eier,
  • frischen Rotkohl,
  • Natronpulver,
  • Essig,
  • einen Topf,
  • mehrere Schälchen,
  • und etwas Geduld.


DIY Ostereier färben mit Rotkohl – Quelle: Youtube | doitcreative

Gute Ergebnisse erzielt ihr außerdem mit Kurkuma (gelb), gekochten Zwiebelschalen (gelb, orange, rot je nach Zwiebelart), Rote Beete oder Holundersaft (rot). Für Grüntöne könnt ihr Rotkohl und Kurkuma mischen. Gebt beim Färben jeweils etwas Essig hinzu, damit wird die kalkhaltige Eierschale etwas angelöst und die Farbe kann besser aufgenommen werden. Die Einwirkdauer beträgt 1 bis 18 Stunden, je nach gewünschter Farbintensität.

Das rockt: Eier mit Tattoo

Wer keine Lust auf Farbexperimente hat oder den pflanzlich gefärbten Eiern noch eine eigene Persönlichkeit verleihen will, der kann auf einfache Art sehr lustige Ostereier zaubern. Verpasst den Ostereiern dazu einfach ein witziges Eier-Tatto*.

Osterei-Tattoo
© Bru-nO / Pixabay – Osterei-Tattoo

Freche Kresseköpfe aus Frühstückseiern

Keine Lust auf gekochte Eier? Dann backt zu Ostern einen Kuchen oder zaubert ein leckeres Omelette. Die verbleibenden Eierschalen verwandelt ihr in wenigen Minuten in  lustige Kresseköpfe. Ihr braucht dazu:

  • leere Eierschalen,
  • etwas Watte,
  • Kressesamen,
  • einen Edding oder Eier-Tattos*.

Wer auf die Schnelle bis Ostern keine Kresse mehr ziehen kann (dauert auf der Fensterbank ca. 1 Woche), der füllt die Eier einfach mit Schnittlauch oder Petersilie. So habt ihr im Nu eine tolle Tischdeko für Ostern gezaubert. Diese Idee eignet sich übrigens auch hervorragend für Eier, die euch beim Färben zu Bruch gegangen sind.

Ostereier-mit-Frisur
© silviarita / Pixabay – Ostereier mit Frisur

Habt ihr weitere Alternativideen für Ostereier der besonderen Art? Dann schreibt uns einen Kommentar.



Werbung | Buchtipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*