Ravensburger Spieleland – Ein Ausflugstipp mit Kindern

Ravensburger Spieleland

Werbung | Kooperation*

Die Sommerferien sind da und den Kindern ist langweilig? Nichts ist fataler als das. Heute will ich euch ein Ausflugsziel in der schönen Bodenseeregion vorstellen, das gerade in den Sommerferien ein echter Familientipp ist und sich prima mit weiteren attraktiven Ausflugszielen kombinieren lässt. Lasst euch inspirieren von meinem Erlebnisbericht im Ravensburger Spieleland.

23°C und strahlend blauer Himmel, das ist der perfekte Tag für einen Besuch im Freizeitpark. Wir wollen heute die Möglichkeit nutzen, die wir dank der Ravensburger Gruppe erhalten haben und das Ravensburger Spieleland* kennenlernen. Am besten startet man den Besuch mit einem Rundum-Überblick und verschafft sich somit erst einmal etwas Orientierung.

Ravensburger Spieleland als Ausflugsziel

Einen 360° Blick aus luftiger Höhe bietet der Aussichtsturm. Von dort oben genießt man einen wunderbaren Ausblick. Nicht nur auf die 30,5 Hektar große Gesamtfläche des Freizeitparks mit seinen rund 70 Attraktionen in den 8 Themenbereichen, sondern auch auf das Umland, die schöne Bodenseeregion und die Berge.

Bodenseeregion Umland

Wir jedoch machen zu Beginn erst einmal eine Rundtour mit der Schwäbischen Eisenbahn, die gemütlich durch den Park rattert. Dabei entdecken wir jede Menge Attraktionen und die Kinder werden schon ganz nervös. Kurz vor der Einfahrt zurück in den Hauptbahnhof sieht meine Tochter die knallgelben Quietsche-Enten, die wir nun sofort aufsuchen sollen. Zuvor bleiben wir jedoch noch am Tierkarussell und der Ponyreitbahn hängen.

Ravensburger Spieleland - Tierkarussell
© Ravensburger

Schließlich aber entdecken wir das Quietsch-Enten-Rennen mit den leuchtend gelben Enten und es geht fröhlich schaukelnd durch den Quietsche-Enten Teich. Meine Tochter ist sichtlich zufrieden.

Ravensburger Spieleland-Qietsch-Enten

Mein Sohn bevorzugt etwas schnellere Fahrgeschäfte, wie das benachbarte Nilpferd in der Wasserbahn und den Wellenreiter. Dort geht es schon etwas turbulenter zu.

Ravensburger Spieleland - Das Nilpferd in der Wasserbahn
© Ravensburger

Das Spieleland ist heute gut besucht, doch am Wellenreiter herrscht für einige Minuten Flaute und wir dürfen gleich noch für eine zweite Runde sitzenbleiben. Glück gehabt. Danach stehen schon die nächsten Kinder mit ihren Eltern in der Schlange.

Wellenreiter im Spieleland

Wir ziehen weiter und entdecken weitere Highlights. Hier seht ihr den Freifallturm „Hier kommt die Maus“.

Freifallturm

Wenn man durch das Spieleland schlendert, sieht man sehr viel Grün und jede Menge Attraktionen am oder im Wasser.

Im Spieleland

Die Kinder wollen nun gerne noch die Traktoren in Originalgröße austesten. Die rustikale Traktorfahrt führt durch ein schön angelegtes Gelände.

Ravensburger Spieleland

Wir sehen unzählige Sonnenblumen und Himbeeren und erkunden gemeinsam einen Hopfengarten. Der Hopfenanbau hat in der Region schließlich eine lange Tradition. Bereits auf der Hinfahrt haben wir rund um Tettnang große Plantagen gesehen.

Wie gut, dass es in unserem Traktor keinen Beifahrersitz, sondern zwei Fahrersitze mit je einem Lenkrad gibt. Ich sitze auf der Rückbank und beobachte grinsend das duale Lenkmanöver.

Traktor fahren im Ravensburger Spieleland

Zur Erinnerung an die heitere Fahrt wurde ein Foto von uns geknipst und wir konnten dieses als Puzzle erwerben und es uns nachhause schicken lassen. Im Anschluss schleiche ich mich noch schnell und heimlich in den Ravensburger Schnäppchen-Shop um für die Kinder neue Bücher und ein tiptoi® Spiel zu erstehen. Der Einkauf lohnt sich.

Auch mit dem Feuerwehrauto wird heute gefahren. Besonders die Eltern müssen sich beim Feuerwehrspiel ganz schön ins Zeug legen. Wer ist als Erster am brennenden Haus und kann das Feuer löschen?

Feuerwehrspiel im Spieleland

Die viele Arbeit macht ganz schön hungrig und nachdem das Feuer gelöscht ist, muss auch der Durst gelöscht werden. Im Seerestaurant genehmigen wir uns deshalb erst mal Pinsa Romana, eine gesündere Variante von Pizza. Für mich als bekennender „Health Foodie“ wohl das gesündeste, das ich an diesem Tag essen werde. 😉 Den Kindern schmeckt es jedenfalls und ich erfreue mich an einem kühlen Radler aus Tettnanger Aromahopfen.

Was mich dabei sehr nachdenklich stimmt, sind die vielen Plastikbecher und Plastikstrohhalme, die im Restaurant eigentlich gar nicht nötg wären. Ich bin ganz klar für mehr Verantwortung und Nachhaltigkeit. Plastik in einem normalen Restaurant (von Take Away mal abgesehen) geht heutzutage einfach nicht mehr. Werde das mal konstruktiv anregen. #noplastic

See im Ravensburger Spieleland

Vom Restaurant aus entdecken wir Käpt’n Blaubärs Spaßboote auf dem See. Klar, was nun als nächstes auf dem Plan steht. Links im oberen Bild seht ihr Hein Blöd, den wir von unserem Törn mit dem Blaubär Tretboot fotografiert haben.

Käpt'n Blaubär Spaßboote

Auch ins verrückte Labyrinth haben wir uns gewagt. Dort treffen wir auf Geister, geheimnisvolle Türen und bewegliche Wände.

Das verrückte Labyrinth

Gar nicht so leicht, den richtigen Weg zu finden.

Ravensburger Spieleland - Das verrückte Labyrinth
© Ravensburger

Vom Aussichtsturm aus wäre der Weg durchs Labyrinth viel leichter zu finden gewesen. Doch das merken wir erst hinterher. 😉

Das verrückte Labyrinth

Ein langer Tag nähert sich dem Ende und nachdem wir kurz vor 18 Uhr noch schnell auf die letzte Runde mit dem Nilpferd in der Wasserbahn aufspringen, machen wir es uns im Biergarten der Grünen Oase bequem. Der Themenbereich, inklusive Gaststätte hat noch eine Stunde länger geöffnet. Doch leider gibt es dort nur noch Pommes für uns zum Abendessen, da die schwäbischen Spezialitäten schon alle aufgegessen sind. Die Kinder zumindest stört das nicht all zu sehr, so lange es noch genügend Ketchup dazu gibt. 🙈

Sie wollen nach dem Essen noch eine Runde auf dem Bauernhof und dem CLAAS-Fahrzeugparcours spielen. Noch ganz schön was los dort und auch gar nicht so leicht, sich da einen Traktor zu sichern. Bei den ersten dreien ist leider die Lenkung kaputt, dann aber klappt es mit etwas Geduld doch noch.

Ravensburger Puzzle

Zuhause angekommen flattert nach nur wenigen Tagen auch schon das Traktor Puzzle mit der Post ins Haus. Die Kinder erinnern sich strahlend zurück an den erlebnisreichen Tag im Ravensburger Spieleland* und fragen mich, wann wir mal wieder dort hingehen. Dann wird losgepuzzelt. #ravensburgerspieleland

Ravensburger Spieleland*

Wo?

Ravensburger Spieleland,
Am Hangenwald 1,
88074 Meckenbeuren

Wann?

Die Saison im Ravensburger Spieleland geht vom 13.04.2019 bis zum  03.11.2019 und die aktuellen Öffnungszeiten vom 27. Juli bis 8. September sind täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr. In der übrigen Saison ist das Spieleland von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.

Für wen?

Die Zielgruppe für das Ravensburger Spieleland sind Familien mit Kindern im Altern von 2 bis 12 Jahren. Was das Mindestalter angeht, wird bei den meisten Attraktionen jedoch unterschieden, ob die Kinder sie alleine oder in Begleitung der Eltern nutzen. Damit lässt sich bereits für ein 3-jähriges Kleinkind ein tagfüllendes Programm im Park gestalten. Vor allem Kinder von ca. 3 bis 8 Jahren kommen im Ravensburger Spieleland auf ihre Kosten.

Reisetipp für Familien

Verbringt einen Kurzurlaub am Bodensee und kombiniert euren Besuch im Ravensburger Spieleland mit anderen Ausflugszielen in der Nähe, wie zum Beispiel dem Affenberg in Salem, den Pfahlbauten in Unteruhldingen oder einem Besuch im Zeppelin Museum in Friedrichshafen. Mit dem Katamaran könnt ihr von Friedrichshafen aus eine Fahrt über den Bodensee, hinüber ins schöne Konstanz machen.

Neben den zahlreichen Ferienunterkünften in der Bodenseeregion, bietet auch das Ravensburger Spieleland Feriendorf* Übernachtungsmöglichkeiten bei Maus & Co. in 50 individuell gestalteten Ferienhäusern und 16 „Wieso? Weshalb? Warum?“ Forscher-Zelten. Wer mit dem Wohnmobil anreist, kann auch einen der 40 Stellplätze nutzen.

Ravensburger Spieleland

Edit: Gratulation! Kurz nach unserem Besuch wurde das Ravensburger Spieleland übrigens zum fünften Mal in Folge zum familienfreundlichsten Themenpark Deutschlands gewählt. Dies geht laut Presserbericht aus den 53.644 Stimmen einer jährlichen Befragung hervor.


*) Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit der Ravensburger Freizeit und Promotion GmbH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*