Urlaub auf familisch im Böhmerwald

Familotel Aigo

Werbung | Markennennung | Affiliatelinks*

Aigen-Schlägl, eine kleine Gemeinde im oberösterreichischen Mühlviertel. Dort befindet sich das Familotel Aigo am Rande des Böhmerwalds in exklusiver Hanglage. Nur wenige Kilometer und jede Menge Wald trennen das Familienhotel von der tschechischen Grenze und dem Lipno-Stausee.

Was Reisen angeht, sind wir eigentlich eher Individualisten. Im Sommer würde ich eine alte Natursteinfinca in ländlicher Idylle jedem All Inclusive Cluburlaub vorziehen. Seit wir Kinder haben, gibt es für uns jedoch eine weitere Kategorie von Urlaub: die Kinder- und Familienhotels. Über unseren Aufenthalt im AIGO welcome family – Familienhotel* im Böhmerwald werde ich euch hier ein wenig berichten.

Familotel

Diesmal waren wir als Zweiergespann (Mama und Sohn, 1 Jahr alt) unterwegs, doch wir waren auch schon mit der ganzen Familie zu Gast. Toll, dass es spezielle “Single mit Kind” Angebote* gibt, bei denen alleinreisende Eltern nicht den berühmten Einzelzimmerzuschlag zahlen müssen. Die Einzelzimmer sind jedoch auch nicht so schön, wie die Familienzimmer, da sie teils keinen Balkon haben und auch nicht zur schönen und hellen Hangseite gelegen sind.

Unser Zimmer war diesmal ein kleines Doppelzimmer mit Dachschräge im Nebenhaus. Es war perfekt ausgestattet mit so ziemlich allem, was man mit einem Baby oder Kleinkind braucht: Gitterbett, Rausfallschutz für das Elternbett, Wickelunterlage und Windeleimer. Auf Nachfrage gab es auch noch ein Babyfon und einen Wasserkocher. Leider war auch unser Zimmer ohne Balkon und etwas dunkel, was mitunter aber auch dem Monat November geschuldet war.

Beim letzten Winteraufenthalt mit der ganzen Familie hatten wir zwei große helle Räume im Haupthaus, mit Durchgangstür und tollem Ausblick. Wer vom Hotelzimmer aus einen schönen Weitblick bis hinab ins Örtchen Aigen genießen will, sollte also eines der hellen Balkon-Zimmer zur Hangseite buchen.

Kinderbetreuung und Bespaßung

Als Familotel-Betrieb ist das Aigo in wirklich vielen Details auf Kinder eingestellt. Wir haben uns diesmal häufig in der Krabbelstube aufgehalten, die extra für die kleinen Gäste eingerichtet wurde.

Aigolino

Die Krabbelstube bietet allerhand Spielzeug, eine Motorik-Spielwand und ein kunterbuntes Bällebad. Eltern können selbst entscheiden, ob sie im Bällebad mitbaden oder es sich auf der Elterncouch gemütlich machen.

Aigolino Aigo Krabbelstube Bällebad

Im Happy’s Aigolino Club wird Kinderbetreuung angeboten. Für Babys 18 Stunden pro Woche, d.h. 2 Stunden vormittags (außer an Sonntagen) und an einzelnen Tagen nochmal 2 Stunden nachmittags.

Aigolino-Happy-Club Softplayanlage Familotel Aigo - Kletterwand

Für die “Größeren” ab 3 Jahren steht die Kinderbetreuung sehr flexibel, an 7 Tagen in der Woche und 10 Stunden pro Tag zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es eine großzügige Softplayanlage für Kinder ab 4 Jahren. Wohl das absolute Highlight für die meisten Kids. Wer sich anderweitig austoben will, findet im Familotel Aigo auch noch ein Bobbycarzimmer, eine Kletterwand und eine Turnhalle, sowie jede Menge Animationsprogramm im Happy’s Aigolino Club.

Auch für Erwachsene wird Programm geboten. So gibt es im Hotel z.B. einen Fitnessraum und ein Kino, wo abends regelmäßig Filme für Jung und Alt vorgeführt werden. Tagsüber werden auch Aktivitäten und Ausflüge für Familien angeboten. Wir hatten jedoch unser eigenes Programm, das ich weiter unten noch verraten werde…

Gaumenfreuden im Familotel Aigo

Zunächst ein ganz wichtiger Punkt: Der kulinarische Genuss! Hier kenne ich keine Kompromisse und ich muss sagen, im Aigo wird vermutlich jeder etwas Leckeres finden. Eigentlich mag ich auch gerne à la carte: Sich einfach mal hinsetzen und bedienen lassen, ohne zwischen den Gängen immer wieder ans Büfett pilgern zu müssen. Im Aigo ist Büfett jedoch üblich. Doch weiterlesen: Hier wird ein ausgesprochen vielseitiges Programm geboten. Neben der deftigen regionalen Küche, findet man auch regelmäßig Mediterranes, saftige Steaks – frisch gegrillt, sowie Fisch und Meeresfrüchte.

Auf dem nachfolgenden Bild seht ihr eine Komposition aus Couscous, Falafel und Sepia mit grünen Algen und Oliven. Mmmh! 🙂

Familotel Aigo - Büffet

Auch eine Kaffeepause musste sich Mami ab und zu gönnen. Es geht doch nichts über einen leckeren Espresso. An den kleinen süßen Sünden kam ich natürlich auch nicht vorbei. Aber was soll’s. Wer wird schon im Urlaub Kalorien zählen? Viel zu lecker!

Kaffeepause

Die Räumlichkeiten im Restaurantbereich sind großzügig und in mehrere Essräume unterteilt. Der Büfettbereich ist nicht riesig, jedoch ausreichend groß für eine gute Auswahl, die man im Aigo definitiv vorfindet. Für die Kinder gibt es ein eigenes kleines Kinderbüfett. Meine Feinschmecker-Kinder fanden ihren Geschmack jedoch am Erwachsenenbüfett meist besser repräsentiert. (In gewisser Weise nochmals ein indirektes Lob zum Erwachsenenbüfett.) Positiv fällt auf, dass man im Familotel Aigo wirklich eifrig bemüht ist, das Büfett immer wieder gut aufzufüllen. Ein abgegrastes Büfett findet man zu keiner Zeit vor – selbst als Spätaufsteher nicht.

Was mir als Kleinkindmama ebenfalls positiv auffiel ist, dass für Babys auf Wunsch frische Frühstücksbreie zubereitet werden. Man ist somit nicht gezwungen auf irgendwelche Gläschen oder Instantbreis zurückzugreifen. Zur Auswahl standen Dinkel-Bananen-Brei, Haferbrei oder Buchweizenbrei. Ansonsten gibt es am Büfett aber auch fertige Babygläschen und Fläschchenwärmer. Auch außerhalb der Essenszeiten war es problemlos möglich, dort ein Gläschen zu holen.

Familisch dinieren mit Kindern

Essen mit Kindern ist bei Weitem nicht immer entspannend. Neben ausreichend Kinderhochstühlen stehen in den Speiseräumen deshalb noch kleine Spieltische und Spielzeug zur Verfügung, für den Fall, dass es die lieben Kleinen mal nicht bis zum Nachtisch am Platz aushalten.

Familotel Aigo - Bar Büffet Aigo Hotel-Restaurant Restaurant - Spieltisch

Beim Frühstück werden die Kinder täglich von Maskottchen Aigolino oder dem Familotel-Clown Happy überrascht.

Happy-Clown im Aigo

Drei Wünsche frei?

Wenn ich mir von Aigolino und Happy etwas wünschen dürfte, dann wären es wohl drei Dinge: Frisch gepresste Säfte. Sie würden das leckere Frühstück perfektionieren. Ebenso der allgemeine Verzicht auf zuckerhaltige Fertigkonzentrate am Getränkebrunnen.

Doch was mir besonders am Herzen liegt: Bitte verzichtet der Umwelt zuliebe auf einzeln in Plastik verpackte Portionsgrößen bei Marmeladen, Honig und Co. Als wir das erste Mal zu Gast waren, konnte man alles selbst in kleine Schälchen portionieren. So ist es richtig! Ich verstehe sehr gut, dass es hier um Wirtschaftlichkeit und das Verringern von Foodwaste geht. Aber Plastik sollte da nicht die Lösung sein. Das sind wir unseren Kindern schuldig. #plastikfrei

Ansonsten werdet ihr im Familotel Aigo, was leckere und abwechslungsreiche Speisen angeht, wohl vergeblich nach dem sprichwörtlichen “Haar in der Suppe” suchen. Es ist einfach gut! Und das sind die Worte eines Büfett-Muffels!

Wellness & Auszeit im Familotel

Weiter geht es mit der Entspannung. Das Aigo Familotel verfügt über einen gepflegten Spa Bereich. Er unterteilt sich in einen Familienwellnessbereich und einen separaten Elternwellnessbereich. Kinderfreie Zone! 😎

Im Familienwellnessbereich findet man einen Familien-, Kinder- und Babypool, sowie ein beheiztes Außenbecken mit schönem Ausblick. Einen Sommerpool gibt es im Außenbereich auch, doch der war im November natürlich nicht nutzbar. Dass es im Familienwellnessbereich keine Wasserrutsche gibt, war für meine großen Kleinen dank der tollen Rutschen in der Softplayanlage nicht weiter schlimm. Der Mini badet ohnehin noch lieber im warmen Babypool. Da das Hotel sehr gut besucht war, habe ich auf Fotos vom Familienwellnessbereich verzichtet, doch ihr könnt euch hier ein paar Bilder ansehen.

Spa im Familotel Aigo

Der Elternwellnessbereich ist mein Lieblingsort im Aigo. Hier findet man so ziemlich alles, was das Herz begehrt: eine finnische Sauna, ein Sanarium, Aroma- und Sole-Dampfbäder, sowie eine Infrarotkabine. Abkühlung nach dem Saunieren und Dampfbaden gibt es in der Schwall- oder Kübeldusche oder am Eisbrunnen. Danach kann man noch eine entspannte Runde im Elternpool schwimmen (ich war meist ziemlich alleine dort) oder man kann es sich auf einer der Liegen oder Wasserbetten im großzügigen Ruhebereich bequem machen…

Soledampfbad im Elternwellnessbereich Sauna im Aigo Familotel Aigo - Pool

…vorausgesetzt man muss als alleinreisende Mama nicht schnell sein unter 3-jähriges Kind wieder aus der 2-stündigen Babybetreuung abholen. 🙈

Ich führe meine Auszeit während seines Mittagsschlafs also bei einem Espresso in der Sitzecke der Lounge fort. Meine Begleitung: das Babyfon. Sehr angenehm, das Zimmer dank Babyfon verlassen zu können.

Sitzecke

Ach ja: Im Spa Bereich gibt es natürlich auch noch das Beautycenter, wo man verschiedene Wellness-Anwendungen und Massagen buchen kann. Ich nutze den Mittagsschlaf meines Sohnes also, um mir eine Wohlfühlmassage auszusuchen. Gerade noch rechtzeitig konnte ich mir einen Termin am Sonntag sichern. Das hilfsbereite Team vom Happy’s Aigolino Club bot mir an, sich um den Mini zu kümmern, obwohl sonntags regulär keine Babybetreuung stattfindet. Vielen Dank! 💙 Die 50-minütige Wohlfühlmassage war Mamis Highlight!

Ausflugsziele in der Nähe

Wie schon erwähnt gibt es im Aigo organisierte Familienausflüge. Das Mühlviertel bietet so manche Natur-Sehenswürdigkeit. Wir hatten jedoch unser eigenes Programm. Die letzten Sonnenstrahlen im Herbst haben wir für einen Besuch im Tierpark Altenfelden genutzt, der vom Familotel Aigo aus in ca. 30 Minuten bequem mit dem Auto zu erreichen ist. Vom Insektenhotel bis zum Europäischen Wolf gibt es dort allerhand Tiere zu bestaunen und auch der neu errichtete Eulenpfad ist fertig.

Tierpark Altenfelden Insektenhotel Tierpark Altenfelden Eulenlehrpfad im Tierpark Altenfelden

Meine besondere Vorliebe gilt auch dem landschaftlich schönen Gebiet rund um den Lipno-Stausee, gleich hinter der tschechischen Grenze, nur wenige Autominuten vom Hotel. Hier kann man wunderbar wandern und spazieren gehen. Der See hat diesen Herbst bemerkenswert wenig Wasser. Zeit für etwas Schmuddelwetter oder einen weißen Winter.

Lipno-Stausee CZ Brauereibesichtigung in Budweis Budvar Brauerei

Apropos Winter: Auch im in der kalten Jahreszeit gibt es hier tolle Freizeitmöglichkeiten, wie Rodeln oder einen Skiausflug in die nahe gelegenen Skigebiete Hochficht oder Frymburk (CZ).

Will man einen größeren Tagesausflug machen, kann ich einen Abstecher in die 100 km entfernte tschechische Stadt Budweis empfehlen. Dort kann man eine Brauerei-Besichtigungung in der Budějovický Budvar Brauerei machen. Täglich werden Führungen durch das Werk angeboten. Anschließend kann man im Restaurant ein paar herzhafte böhmische Knödel mit einem frisch gezapftem Budvar Bier genießen.

Meine Tipps für Aigo-Urlauber

  • Balkon-Zimmer zur Hangseite buchen
  • Zeit nehmen für ein Aroma- oder Sole-Dampfbad
  • Besuch im Tierpark Altenfelden
  • Ausflug an den Lipno-Stausee
  • Bester Nutzen mit Kindern ab ca. 4 Jahren

Familotel Aigo im Böhmerwald

Weitere Familotels

Außer im Aigo waren wir bereits in diesen Familotels zu Gast:

Familotel Bavaria

Das Familotel Bavaria* in Pfronten ist ein rustikales und gemütliches Haus im Ostallgäu. Die Lage am Ortsrand von Pfronten ist ideal, um den Ort vom Hotel aus zu Fuß zu erkunden. In der Nähe gibt es aber auch Bergbahnen, wie zum Beispiel die Breitenbergbahn direkt vor Ort und viele tolle Wandermöglichkeiten. Hier haben wir uns aufgrund der ungezwungenen Atmosphäre sehr wohlgefühlt, vor allem weil es ein vergleichsweise nicht ganz so großes Haus ist.

Beim All Inclusive war neben leckerem Essen vom Büfett übrigens auch das Gläschen Hauswein oder das Zapfbier am Abend inklusive. Die Babybetreuung haben wir nicht genutzt, da sie im gleichen Raum war, wie die Kinderbetreuung, wo es gerne auch mal turbulenter zuging. Außerdem hätte man das Baby immer schon am Vortag anmelden müssen. Das Kinderprogramm schien mir gut passend für Kids ab dem Vorschulalter. Ich empfehle das Familotel Bavaria deshalb vor allem Familien mit Schul- und Vorschulkindern, die das Allgäu und die Berge lieben und gerne Wandern gehen.

Baby- und Kinderhotel Habachklause

Das Baby- und Kinderhotel Habachklause* in Bramberg am Wildkogel (Salzburger Land, AT) ist mein Favorit aufgrund der persönlichen Führung und der Herzlichkeit, die den Gästen von der Gastgeberfamiile entgegengebracht wird. Hier stimmt absolut alles: Eine ausgesprochen leckere Küche, mal regional, mal Weltküche und auch gerne mal Thai Cuisine – mal Büfett, mal à la carte. 66 Stunden Kinderbetreuung – und jetzt aufpassen: Ausgesprochen liebevolle Babybetreuung bereits ab 0 Jahren, ebenfalls 66 Stunden pro Woche und in separaten Räumen! Hier können auch Baby- und Kleinkindeltern wirklich sehr entspannt und flexibel ihre Zeit gestalten. Auch für Single-Eltern mit Kind ist die Habachklause somit gut geeignet.

Ein Lernbauernhof und Streichelzoo zählt auch zum Hotel. Sogar Pony-Reitkurse werden angeboten. Besonders schön: Direkt hinter dem Hotel kann man einen malerischen Wanderpfad entlang der Habach beschreiten, ganz ohne Autofahrt. Die Habachklause kann ich besten Gewissens auch an anspruchsvolle Familien empfehlen, sowie an Familien mit sehr kleinen Kindern oder Baby. Toll für Wintersportler: Die Wildkogel Arena liegt direkt vor der Haustür und im Hotel werden auch Zwergerl-Schikurse angeboten.

Familienhotels


*) Dieser Beitrag entstand ohne Auftrag durch das AIGO Familien- & Sportresort, die Familotel AG oder Dritte. Er spiegelt eine kritische und unverfälschte Meinung ohne Fremdeinfluss wider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*