Upcycling: Zweites Leben für Kinderkleidung

Upcycling-Kinderkleidung
© Karolina Grabowska / Pexels – Upcycling: Zweites Leben für Kinderkleidung

Kaum gekauft und schon wieder herausgewachsen. – So ziemlich alle Eltern kennen dieses Problem mit Kinderkleidung. Dennoch benötigen Kinder immer eine ganze Menge davon. Gerade im Krabbelalter und im Kita-Alltag werden Anziehsachen schnell schmutzig und müssen gewechselt werden. Doch was tun, wenn die Garderobe im Nu wieder zu klein ist?

Die Kartons mit gebrauchter und aufgetragener Kinderkleidung stapeln sich bei dir zu Hause? Dann bist du in bester Gesellschaft, denn so geht es vielen Eltern. Besonders schmerzlich ist es, wenn Lieblingsstücke zu klein werden und ausgemustert werden müssen. Dabei gibt es nicht selten eine Chance für ein zweites Leben! – “Upcycling” nennt sich der mittlerweile beliebte DIY-Trend, der aus alt neu macht und dabei die Nachhaltigkeit in den Vordergrund stellt.

Wir haben für dich die schönsten Upcycling-Ideen gesucht, die Kinderkleidung länger nutzbar machen. Du wirst staunen, was man aus einer zu klein gewordenen Latzhose oder alten Babysöckchen alles zaubern kann.

Upcycling – aus Alt wird Neu

Dein kleiner Schatz ist plötzlich aus dem süßen Trägerkleidchen oder der Lieblingslatzhose herausgewachsen? Dafür gibt es eine perfekte Upcycling-Idee, die diesen Kleidungsstücken ein zweites Leben schenkt.

Baby-Rock
© Mikhail Nilov / Pexels – DIY-Spielhose aus einem Latzkleidchen?

Mit etwas handwerklichem Geschick und einer Nähmaschine wird aus einem Latzkleidchen oder Trägerröckchen eine bequeme Spielhose für aktive Kids. Eine fantastische Idee, gefunden über Pinterest auf dem Blog der amerikanischen Upcycling-Künstlerin Candice Ayala (candiceayala.com) – sie funktioniert natürlich auch für eine zu klein gewordene Latzhose.

Kuscheltier aus alter Babykleidung

Doch nicht nur “neue” Kleidung kannst du aus alter Kleidung herstellen. Das beweist diese tolle Youtube-Anleitung: Sie zeigt Schritt für Schritt, wie man ein Kuscheltier aus alter Babykleidung näht. Entdeckt haben wir diese schöne Upcycling-Idee auf dem Youtube-Kanal Prym, präsentiert von Nastja (diyeule.de), deren Leidenschaft das Nähen ist:

DIY-Kuscheltier
© ANTONI SHKRABA / Pexels – Kuscheltier aus alter Babykleidung

Auch Erwachsenengarderobe wird hin und wieder ausgemustert. STOPP! Bevor du sie in die Altkleidersammlung gibst, schau mal, was man aus einem alten Hemd oder einer Bluse alles zaubern kann. Hier gibt es  eine Anleitung, wie man einen Strampler aus einem alten Hemd näht. Eine clevere Idee – ebenfalls auf Youtube von Prym & DIY Eule. Sie spart viel Arbeit spart, denn die vorhandene Knopfleiste wird direkt wiederverwendet.

Werde auch du zum Upcycling-Artist. – Lass dich einfach inspirieren von den unzähligen Upcycling-Ideen und Schnittmustern, die man im Internet für Baby- und Kinderkleidung findet. Insbesondere Pinterest ist ein echtes Paradies für kreative Menschen und DIY-Fans. Mit ein wenig Routine kannst du natürlich auch eigene Ideen kreieren.

Up & Down: Auch Downcycling ist eine Möglichkeit!

Manchmal ist es nicht möglich, ein gebrauchtes Kleidungsstück aufzuwerten, um es gleichwertig wiederzuverwenden oder es in ein besonderes Designerstück zu verwandeln. Meistens jedoch gibt es dann immer noch sinnvolle Nutzungsmöglichkeiten: Beim Downcycling werden Kleidungsstücke nur anteilig wiederverwendet oder sie kommen für einen einfacheren Zweck zum Einsatz.

So lassen sich aus alten Sweatshirts oft noch hervorragende Putztücher für den Haushalt oder Poliertücher für Schuhe gewinnen. Aus alten Baby- und Kindersocken kannst du ohne viel Aufwand kleine Duftsäckchen (z.B. mit Lavendel) für den Kleiderschrank oder sogar einen bunten Socken-Adventskalender basteln.

Downcycling-Babysocken
© braetschit / Pixabay – Babysocken werden zu Duftsäckchen

7 Alternativen für Kinderkleidung

Nicht an jedem vom uns ist ein Handarbeitsprofi verloren gegangen. Auch, wenn die oben vorgestellten Upcycling-Ideen einfach umzusetzen sind, fehlt es den einen an Geschick, den anderen an Zeit und Geduld. Kein Problem, denn es gibt sinnvolle Alternativen, um Kinderkleidung als Secondhand Kleidung weiterzuverwenden.

Was du außerdem mit gebrauchter Kinderkleidung tun kannst:

  • Kinderkleidung an Freunde verschenken
  • Kleidung im Bekanntenkreis tauschen
  • Kleiderspende an Bedürftige, Hilfsorganisationen oder Kleiderkammern
  • Kleidersammlungen karitativer Einrichtungen
  • Verkaufen: Flohmärkte, Secondhand, Kleiderbasar, eBay
  • Lieblingsstücke zur Erinnerung aufbewahren
  • Downcycling & Recycling

Altkleidercontainer?

Selbstverständlich bleibt zu guter Letzt auch noch den Weg zum Altkleidercontainer. Diese Option sollte jedoch immer die letzte sein, die du wählst. Denn oftmals werden die Kleidungsstücke von den jeweiligen Unternehmen gewinnbringend weiterverkauft und manchmal auch CO2– und kostenintensiv in andere Länder verschickt.

Das gilt natürlich ebenso für manche Altkleidersammlungen, die von kommerziellen, nicht-karitativen Verwertungsunternehmen durchgeführt werden. Achte daher immer auf den Organisator und erkundige dich über die Verwendung der gesammelten Kleidung.

Upcycling-Babykleidung
© Sarah Chai / Pexels – Upcycling: Zweites Leben für Kinderkleidung

+++ Was machst du, wenn der Kleiderschrank im Kinderzimmer aus allen Nähten platzt und nichts mehr passt? Bist auch du bereits auf tolle Upcycling-Ideen für Kinderkleidung gestoßen? – Teile diese mit uns in den Kommentaren. +++

One Reply to “Upcycling: Zweites Leben für Kinderkleidung”

  1. Hallo Stefanie,
    sehr schöner Beitrag mit tollen Tipps. Finde auch super wichtig, dass du auf das Problem mit den Kleiderspende Containern hingewiesen hast!

    Wenn man zwei linke Hände hat und Upcycling absolut nichts für einen ist, dann finde ich eine Spende in jedem Fall schön. Man sollte aber auch bei Kleidersammelstellen sich immer informieren, was mit der Kleidung gemacht wird. Nicht nur der Inhalt von Altkleider Containern wird ins Ausland verkauft. Greenpeace hatte dazu letztens einen sehr guten Bericht, um zu zeigen, was die Kleidung, welche wir hier wegwerfen, für extreme Müllberge vor allem in Afrika produziert. Da gibt es doch viele andere Möglichkeiten, die du hier so nett zusammengetragen hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*